Rotwein

Die faszinierende Welt spanischer Rotweine!

Spanische Rotweine fesseln die Sinne mit ihrer tiefen Farbe, ihrer reichhaltigen Fruchtigkeit und den charakteristischen Aromen von dunklen Beeren, Gewürzen und einer Spur von Eichenholz, die eine unverwechselbare Genusserfahrung bieten.

El Torro Tempranillo aus Spanien
Filter
  • Bodegas Marquez

  • Rotwein

  • Spanien - Castilla y Leon

  • Tempranillo

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Bodegas Marquez

  • Rotwein

  • Spanien - Rioja

  • Tempranillo

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Ochoa

  • Rotwein

  • Spanien - Navarra

  • Tempranillo

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Bodegas Marquez

  • Rotwein

  • Spanien - Rioja

  • Tempranillo, Grenache

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Bodegas Marquez

  • Rotwein

  • Spanien - Rioja

  • Tempranillo, Grenache ,Mazuelo

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Perelada

  • Rotwein

  • Spanien - Costa Brava

  • Grenache, Cabernet Sauvignon, Syrah, Merlot, Tempranillp

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Baron de Ley

  • Rotwein

  • Spanien - Rioja

  • Merlot, Cabernet Sauvignon, Tempranillo

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Barón de Ley

  • Rotwein

  • Spanien - Rioja

  • Cabernet Sauvignon

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Perelada

  • Rotwein

  • Spanien - Costa Brava

  • Merlot, Syrah, Cabernet Sauvignon, Garnacha

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Benjamin de Rothschild & Vega Sicilia

  • Rotwein

  • Spanien - Ribera del Duero

  • Tempranillo

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Vega Sicilia

  • Rotwein

  • Spanien - Ribera del Duero

  • Tempranillo, Merlot

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Benjamin de Rothschild & Vega Sicilia

  • Rotwein

  • Spanien - Ribera del Duero

  • Tempranillo

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Vega Sicilia

  • Rotwein

  • Spanien - Kastilien und León

  • Cabernet Sauvignon, Tinto Fino

Verfügbar

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Was zeichnet Rotwein aus Spanien aus?

Rotwein aus Spanien zeichnet sich durch eine Vielzahl von Stilen und Geschmacksprofilen aus. Spanien hat eine lange Weinbautradition und bietet eine große Vielfalt an autochthonen Rebsorten, die einzigartige Weine hervorbringen. Hier sind einige Merkmale von Rotweinen aus Spanien:
1. Rebsorten: Spanien ist bekannt für seine einheimischen Rebsorten wie Tempranillo, Garnacha (Grenache), Monastrell (Mourvèdre) und Bobal. Diese Rebsorten verleihen den spanischen Rotweinen ihre charakteristischen Aromen und Geschmacksprofile.
2. Regionale Vielfalt: Spanien hat verschiedene Weinregionen, die jeweils ihre eigenen einzigartigen Bedingungen und Terroirs haben. Bekannte Regionen für Rotwein sind beispielsweise Rioja, Ribera del Duero, Priorat, Toro und Catalunya. Jede Region hat ihre eigenen Stilrichtungen und Traditionen.
3. Eichenfassausbau: Viele spanische Rotweine werden in Eichenfässern ausgebaut, was ihnen komplexe Aromen von Vanille, Gewürzen und Toast verleiht. Dieser Eichenfassausbau kann je nach Wein und Region unterschiedlich intensiv sein.
4. Alterungspotenzial: Einige spanische Rotweine sind für ihre Fähigkeit zur Reifung und Alterung bekannt. Insbesondere in den Regionen Rioja und Ribera del Duero werden Rotweine hergestellt, die nach einigen Jahren der Flaschenreifung ihre Aromen und Textur weiterentwickeln.
5. Intensive Aromen: Spanische Rotweine können eine breite Palette von Aromen aufweisen, darunter dunkle Früchte wie Kirschen und Brombeeren, Gewürze wie Pfeffer und Zimt, sowie erdige und mineralische Noten.
6. Alkoholgehalt: Spanische Rotweine haben oft einen höheren Alkoholgehalt im Vergleich zu Weinen aus kühleren Klimazonen. Dies ist auf das wärmere Klima in vielen spanischen Weinregionen zurückzuführen, das zu einer volleren Reife der Trauben führt. 
Spaniens hat eine große Vielfalt an Rotweine. Jede Region und jeder Produzent hat seine eigenen Besonderheiten und Stilrichtungen.

Besonderheiten

Spanien ist bekannt für seine Rotweine, die eine Vielzahl von Besonderheiten aufweisen. Hier sind einige der wichtigsten Merkmale:
1. Rebsorten: Spanien hat eine große Vielfalt an autochthonen Rebsorten, die einzigartig für das Land sind. Die bekanntesten Rotweinrebsorten sind Tempranillo, Garnacha (Grenache), Monastrell (Mourvèdre) und Bobal. Jede Region hat ihre eigenen bevorzugten Rebsorten, die den Weinen ihren charakteristischen Geschmack verleihen.
2. Klima und Terroir: Spanien hat eine große Vielfalt an Klimazonen und Bodentypen, die sich auf den Geschmack der Weine auswirken. In den nördlichen Regionen wie Rioja und Ribera del Duero herrscht ein kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern, während die Küstenregionen wie Priorat und Montsant ein mediterranes Klima mit milden Wintern und heißen Sommern haben. Die Böden reichen von kalkhaltigen Böden in Rioja bis hin zu Schieferböden in Priorat.
3. Fassreifung: Viele spanische Rotweine werden in Eichenfässern gereift, was ihnen komplexe Aromen von Vanille, Gewürzen und Toast verleiht. Die Dauer der Fassreifung variiert je nach Region und Weinstil. In Rioja werden beispielsweise Weine nach den Kategorien Crianza, Reserva und Gran Reserva klassifiziert, die unterschiedliche Mindestreifezeiten im Fass haben.
4. Alterungspotenzial: Spanische Rotweine haben oft ein hohes Alterungspotenzial und können sich über viele Jahre hinweg entwickeln. Einige der besten Weine Spaniens, wie z.B. die Gran Reservas aus Rioja, können problemlos über Jahrzehnte gelagert werden und gewinnen mit der Zeit an Komplexität und Finesse.
5. Regionale Vielfalt: Spanien hat eine Vielzahl von Weinregionen, die jeweils ihre eigenen einzigartigen Stile und Charakteristika haben. Rioja ist bekannt für seine eleganten, ausgewogenen Weine, während Priorat für seine kraftvollen, konzentrierten Weine berühmt ist. Ribera del Duero produziert ebenfalls kräftige Rotweine, während Jumilla und Yecla in der Region Murcia für ihre robusten, fruchtigen Weine bekannt sind.
6. Moderne Weinherstellung: In den letzten Jahren hat Spanien eine Renaissance in der Weinherstellung erlebt, wobei viele junge Winzer innovative Techniken und modernes Know-how einsetzen, um qualitativ hochwertige Weine zu produzieren. Dies hat zu einer breiteren Palette von Stilen und Geschmacksrichtungen geführt, die die Vielfalt der spanischen Rotweine weiter erhöht haben.
Diese Besonderheiten machen spanische Rotweine zu einer faszinierenden und abwechslungsreichen Wahl für Weinliebhaber auf der ganzen Welt.

Rebsorten nach Regionen die für die Herstellung von Rotwein benutzt werden

In Spanien werden für die Herstellung von Rotwein verschiedene Rebsorten in verschiedenen Regionen verwendet. Hier sind einige der wichtigsten Regionen und Rebsorten:
1. Rioja: Die Hauptrebsorten für Rotwein in Rioja sind Tempranillo und Garnacha (Grenache). Tempranillo ist die dominierende Sorte und verleiht den Weinen Struktur und Fruchtigkeit.
2. Ribera del Duero: Auch hier ist Tempranillo die Hauptrebsorte für Rotwein. Die Weine aus Ribera del Duero sind bekannt für ihre Intensität, Reife und Tanninstruktur.
3. Priorat: Priorat ist eine aufstrebende Region in Katalonien und produziert konzentrierte Rotweine. Die Hauptrebsorten sind Garnacha und Cariñena.
4. Toro: In der Region Toro wird die Rebsorte Tinta de Toro verwendet, die eine lokale Variante der Tempranillo-Traube ist. Die Weine aus Toro sind bekannt für ihre Kraft und Intensität.
5. Bierzo: Bierzo liegt in der Region Kastilien und León und verwendet die Rebsorte Mencía für die Herstellung von Rotwein. Die Weine aus Bierzo sind fruchtig, frisch und haben eine gute Säurestruktur.
6. Navarra: In Navarra werden verschiedene Rebsorten für Rotwein verwendet, darunter Tempranillo, Garnacha und Cabernet Sauvignon. Die Weine aus Navarra sind vielfältig und reichen von fruchtig und leicht bis hin zu kräftig und komplex.
Dies sind nur einige Beispiele für Regionen und Rebsorten, die in Spanien für die Herstellung von Rotwein verwendet werden. Es gibt noch viele weitere Regionen und Rebsorten, die eine wichtige Rolle spielen und qualitativ hochwertige Rotweine produzieren.